Geschäftsprozesse

"Die Software soll sich den Prozessen orientieren und nicht umgekehrt" - Diese oder ähnliche Aussagen stehen oft im Raum, wenn es um die Auswahl und Einführung einer neuen Software geht. Die Grundlage für eine solche Vorgehensweise ist allerdings eine präzise und eindeutige Definition der abzubildenden Prozesse.

In der Regel betrachtet man zunächst in einer Ist-Aufnahme die Prozesse, wie sie denn tatsächlich ablaufen.

Gibt es Möglichkeiten zur Optimierung ?

 

Diese Frage führt von den Ist-Prozessen zu den Soll-Prozessen. Deren Dokumentation bilden sowohl die Grundlage für Abläufe im Unternehmen, als auch als Vorgabe für eine neue Software. Die Aufnahme der Prozesse, deren Schnittstelle und deren anschließende Dokumentation mit entsprechenden Werkzeugen setzt eine gewisse Erfahrung voraus. Auch bei der Moderation der Workshops zur Aufnahme und Optimierung helfen oft eine gewisse Routine, als auch ein wenig Abstand und Neutralität.

Drucken E-Mail

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok