Die Einführung einer neuen Software oder auch die Durchführung größerer Modifikationen stellt für alle Unternehmen eine Herausforderung dar. Die einzelnen Aufgaben werden in einem Projekt (ggf. mit mehreren Teilprojekten) verpackt. Damit grenzt man den entstehenden Aufwand gegen das immer gegenwärtige Tagesgeschäft an; wohlwissend, das für die einzelnen Projektteilnehmer eine teilweise nicht unerhebliche, zusätzliche Belastung zu erwarten ist.

"Die Software soll sich den Prozessen orientieren und nicht umgekehrt" - Diese oder ähnliche Aussagen stehen oft im Raum, wenn es um die Auswahl und Einführung einer neuen Software geht. Die Grundlage für eine solche Vorgehensweise ist allerdings eine präzise und eindeutige Definition der abzubildenden Prozesse.

Strategie - ein großes Wort. Oft ist man in der Informationstechnologie mit der Lösung der täglichen Herausforderungen gut beschäftigt. Darüber hinaus gibt es die kleineren und größungen neuen Anforderungen, die in der Regel mit Erweiterungen der bestehenden Systeme erfüllt werden. Die Auswahl erfolgt nach dem vorhandenen Know-How, Preis/Leistung und ggf. der Fürsprache der Fachabteilungen.

Doch wo soll die Reise hingehen ? Wie sieht die IT-Welt in den nächsten Jahren aus ? Diesen Fragen stellen sich die IT-Verantwortlichen größerer Unternehmen regelmäßig. Aber auch kleinere und mittelständige Unternehmen müssen sich dieser Frage stellen. Schließlich kann eine modern aufgestellte und leistungsstarke IT ein Wettbewerbsvorteil sein.

Die Auswahl der richtigen Software gestaltet sich oft schwieriger, als es vielleicht auf den ersten Blick aussieht. Zu vielfältig sind oft die eigenen Anforderungen und zu unüberischtlich ist der Markt. Dabei ist eine strukturierter Auswahlprozess unerlässlich. Zunächst sollten die eigenen Anforderungen definiert werden. Dazu bietet sich die Geschäftsprozessanalyse an. In einem folgenden Schritt lässt sich dann eine Checkliste mit den Anforderungen an die neue Software erstellen. Hier fließen auch weitere Parameter, die beispielsweise aus der IT-Strategie abgeleitet werden, ein.